About

Ich bin kein Designer und habe mein Ziel, eine kurze Anleitung zu leisten klar verfehlt ! Dafür leicht verdaulich,
Substanz.


Diese Seite soll allen MINT-affinen die schon mal einen Lötkolben in der Hand hatten Tabellen Kalkulation und ein bisschen Matte können einen Beitrag leisten. Besonders Einsteigern möchte hiermit eine Anleitung in dieses Hobby bieten um auch nicht vor aktiven oder DSP gesteuerten Lautsprecherboxen zu kapitulieren.
Die Frequenzweiche als zentrales Glied einer hochwertigen Lautsprecherbox durchzieht daher thematisch diese Page.

Vorab: ich benutze fast ausschließlich ein Linux Betriebssystem und Anwendungen, mit der Emulation Wine für MS-Programme verwende ich auch Freeware die für Windows geschrieben wurde.

Meine Freeware Empfehlungen:    BassCad  XSim3d  SigmaStudio  ESP-lr13 -
Elliot Sound Products

Wenn man seine Eigenentwicklung mit Messungen begleiten will/sollte... für wenig Geld gibt es sehr gute Messsoftware. Diese Prog's sind für Windows geschrieben, laufen unter Linux_Wine tadellos.    HobbyBox6.8  Arta/Limp
ARTA/Limp stellt online hervorragende Tutoriels in German bereit .

Audacity ist ein Tool zur Musikbearbeitung, hat aber  einen prima Audio Spektrum Analyzer der recht behilflich sein kann. Ich habe dieses Prog. im Vorfeld für umfangreiche Stimm & Klanganlysen verwendet. Dabei bin ich zu der Erkenntnis gelangt dass das menschliche Hörvermögen im Bereich 70Hz bis 3kHz weit empfindlicher ist als angenommen. Audacity gibt es auch als MS Programm.
Fritzing ist ein Programm zur entwicklung von Leiterplatten, es setzt natürlich elektronik Kenntnisse voraus.
BlueGriffon _ Web Editor.    Gimp ein ProfiTool zur Bildbarbeitung.

SweepGen
_ Signalgenerator und AudioAnalyser ein weiterer Spektrum Analyzer mit hold funktion, QSpeaker ein einfaches Tool zur berechnung von Tieftongehäusen, es liefert ähnliche Ergebnisse wie BassCad hat jedoch keine TSP-Datenbank, dafür kann die Abstimmfrequenz vorgegeben werden um dann das Volumen und die Port-Parameter zu optimieren. Alle anderen sind für MS geschrieben sehr nützlich um eine Speaker Entwicklung zu begleiten, für Windows geschrieben laufen tadellos unter wie die anderen Progs. unter Linux_Wine.

Sigma Studio fast unerläßlich für DSP Weichen-Programmierung und sehr vieles mehr, ein Prog von Analog Devices es ist auch Freeware funzt nur unter Windows. Ein Manko Sigma erwartet für den Import von Standard FRD's das MLSSA-Format, wer sich auskennt kann das mit einer Tabellenkalkulation und SublimeText selber machen, mein Sohn hat auf GitHub [Jimmy Pesto] einen Converter dafür frei gestellt.

Für fast alle Programme gibt es sehr gute Tutorials auf YouTube zu sehen.

Hardware :

Eine Soundkarte reicht, wenn man es technisch besser machen will ist ein externes Audio-Interface perfekt geeignet, wenn man auch frequenzabhängige Impedanzverläufe messen will (empfehle ich) muss es ein Stereointerface sein. Der Handel bietet eine vielzahl Audiointerfaces zu annehmbaren Preisen.

Natürlich benötigt man ein Meßmikrofon auch dies muss nicht teuer sein, da man unter Hobby Bedingungen arbeitet  also nicht unbedingt quantitativ genau arbeiten muss. Die Chassi Hersteller machen präzise Angaben zu ihren Chassi, Endstufen etc. Für nahezu alle Mikrofone werden Kompensations Dateien mitgeliefert.

Sehr hilfreich ist der Gebrauch einer Tabellenkalkulation und eines Zeichenprogramms um eine ordentliche Planung&Kalkulation durchzuführen, Ideen _Vorstellungen denke ich gibt es reichlich.



About 1

  KEIN NEUSPRECH!
Als absolut Hetero wie 95% aller Menschen und Konservativer alter Mann.

About 2

Lade ich natürlich alle Frauen, homo und divers orientierten Menschen ein meinem Beitrag zu folgen.

About 3

  Lasse mir jedoch nicht unsere über tausende Jahre  entstandene Umgangssprache verbiegen.

Featuring

Featuring -A

    LoudspeakerDatabase
Weiter Lesen

Featuring -B

BassCad eine leistungsstarke Simulation & Berechnung für Boxen und passive-Frequenzweichen. Mit  umfangreicher Datenbank die auch selber erweitert werden kann.
Weiter Lesen

Informationen

Template

Dieses Template heißt ' Technical Solutions '. Die Seiten 'Home' (diese Seite) sowie die Seiten beim Aufklapp-Menü, welche Sie bei 'Untermenü-A' und 'Untermenü-B' finden (von Primus bis Octavus), sind bereits als Beispiel verlinkt. Bitte klicken Sie diese, um zusätzliche Infos zu erfahren und zu sehen wie die Unterseiten angelegt sind.

Das Menü

Das Aufklapp-Menü ist responsive und nur per CSS erstellt. Es funktioniert ganz ohne Javascript und ist außerdem 'touch-friendly', d.h. es läuft auch auf mobilen Geräten. Hinweis dazu: Normalerweise wird die Aufklapp-Funktion ja per Mausberührung (hover) getätigt. Aber mobile Geräte kennen eben keine Maus sondern nur Touch. Unsere Lösung beruht auf der sog. 'Toggle-Funktion per Checkbox-Hack'.

Bei größeren Auflösungen wird das Aufklapp-Menü mit 6 horizontalen Buttons dargestellt. Bei mobilen Auflösungen erscheint nur der sog. Hamburger Menü-Button (3 Striche, quer als Menü-Symbol). Um das Menü dort zu öffen, klicken Sie bitte auf den Hamburger Menü-Button. Aus den 6 Buttons wird bei mobilen Auflösungen ein sog. Akkordeon-Menü mit vertikalen Buttons, welches sehr splatzsparend ist.

Specials

Specials -A

XSim3D_Beta ein hervorragendes Tool zur Frequenzweichen Simulation. Passiv, aktiv und DSP.
Weiter Lesen

Specials -B

Kleine Gehäusekunde.
Weiter Lesen

Die Technik

Einbau der Bilder

Bei den Fotos im Inhaltsbereich haben wir uns für drei Techniken entschieden, nämlich die CSS-Techniken mit 'display:inline-block' und 'display:table' sowie 'float'. Wir beschreiben es Ihnen hier in einem Tutorial auf der Seite 'Quartus' (index4.html)

Strukturierte Abschnitte

Hier auf der Startseite sehen Sie im Inhaltsbereich mehrere Abschnitte, die farbig getrennt sind. Auch entdecken Sie Dreicke, welche die Abschnitte eröffen und schließen. Wie wir die Abschnitte sowie auch die Dreiecke angelegt haben und wie Sie auch mehr oder weniger Abschnitte anlegen können, z.B. den ganzen Inhalt in nur einen einzigen Abschnitt packen können (so wie wir es auf den Unterseiten auch getan haben, erklären wir Ihnen hier auf der Seite 'Quartus' (index4.html)

Lightbox Picture Gallery

Wir haben in diesem Template die bekannte, beliebte und bewährte 'Lightbox' Foto-Gallerie eingebaut. Klicken Sie bitte dazu auf die Fotos. Sie finden die Gallery auf der Seite Octavus (index8.html)

Responsive Webdesign

Responsive Webdesign

Responsive Webdesign (RWD) ermöglicht eine Anpassung bzw. Optimierung der unterschiedlichen Bildschirmgrößen von Smartphone, Tablet, Notebook, Laptop und Desktop-PC innerhalb einer einzigen Webseite. Dazu werden per CSS-Media Queries die verschiedenen Bildschirmgrössen abgefragt. Somit kann man auch auf das Hoch- oder Querformat eines mobilen Gerätes reagieren. Außerdem wird beim Layout verstärkt mit Angaben in Prozent gearbeitet.

So testen Sie

Hier auf der Seite index1.html (Primus) nennen wir Ihnen gute Möglichkeiten ein Responsive-Layout in verschiedenen Auflösungen zu testen, denn nicht jeder hat ja diverse Smartphones und Tablets zu Hause.
© 2040 | Technical Solutions